Henning Homann, stellvertretender Vorsitzender und Sprecher für Arbeitsmarktpolitik der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zum Tag der Arbeit:

Die Zeit niedriger Löhne muss vorbei sein

„Wenn 75 Prozent* der Arbeiterinnen und Arbeiter sagen, dass sie nicht ihren gerechten Anteil bekommen, dann haben sie Recht. Jahrelange Niedriglohnstrategie sowie Ausgrenzung von Gewerkschaften und betrieblicher Mitbestimmung haben Wirkung gezeigt. Viele sächsische Arbeitnehmer kennen Tarifverhandlungen und deren Ergebnisse nur aus der Tagesschau. Da ändert auch der Erfolg einer historisch niedrigen Arbeitslosigkeit von 6,5 Prozent in Sachsen nichts daran.

Die schlauen Arbeitgeber haben es längst begriffen: Die Zeit niedriger Löhne muss vorbei sein. Wir brauchen eine gelebte Sozialpartnerschaft und starke Gewerkschaften. Denn Fachkräftebedarf, Digitalisierung und gesellschaftlicher Zusammenhalt vertragen sich nicht mit Dumpinglöhnen und schlechten Arbeitsbedingungen. Die deutsche Wirtschaft ist gerade wegen Mitbestimmung und Tarifverträgen erfolgreich.

Was in weiten Teilen Deutschlands Normalität ist, muss auch in Sachsen, 28 Jahre nach der Friedlichen Revolution, Realität werden. Sächsische Wirtschaftsvertreter, die das nicht verstehen, sind aus der Zeit gefallen. Wir sind nicht mehr in den 90ern. Eine höhere Tarifbindung zu blockieren ist weder vernünftig noch zukunftsgewandt und erst recht nicht schlau.

Wir haben ein Interesse an einer funktionierenden Sozialpartnerschaft von Gewerkschaften und Arbeitgebern. Denn so werden gute Tarifverträge ausgehandelt und so funktioniert betriebliche Mitbestimmung am besten.“

Hintergrund:

* laut Sachsen-Monitor 2017: https://www.spd-fraktion-sachsen.de/sachsen-monitor-2017/
Sachsen ist mit einer Tarifbindung von 16 Prozent bundesweit Schlusslicht.

Die Abgeordneten der SPD-Fraktion nehmen an zahlreichen Veranstaltungen am Tag der Arbeit teil:

Aue, Altmarkt
ab 10 Uhr: Simone Lang

Bautzen, Kornmarkt
ab 11 Uhr: Martin Dulig

Borna, Markt
ab 12 Uhr: Petra Köpping

Chemnitz, Neumarkt, 
ab 10 Uhr: Hanka Kliese, Jörg Vieweg, Iris Raether-Lordieck

Dresden, Schützenplatz
ab 12 Uhr: Dr. Eva-Maria Stange, Albrecht Pallas, Harald Baumann-Hasske

Freiberg, Schlossplatz
ab 10 Uhr: Henning Homann

Freital, Neumarkt
ab 10 Uhr: Dagmar Neukirch

Leipzig, Markt
ab 11 Uhr: Holger Mann (zuvor ab 9 Uhr Teilnahme an Fahrraddemo der GEW)
ab 12 Uhr: Dirk Panter

Plauen, Theaterplatz 
ab 10 Uhr: Juliane Pfeil-Zabel

Weißwasser, Freizeitpark 
ab 11 Uhr: Thomas Baum

Zwickau, Gewerkschaftshaus, Bahnhofstraße 69
ab 10 Uhr: Mario Pecher