Wir machen die Schule der Zukunft

Die Schule der Zukunft soll Moti­va­tion schaffen und soziale Kom­pe­tenzen ver­mit­teln. Sie soll jungen Men­schen helfen, ihren Lebensweg zu finden, einen erfül­lenden Beruf zu ergreifen, soziale Bezie­hungen ein­zu­gehen und an unserer Gesell­schaft teil­zu­haben. Eine große Auf­gabe – die man Schritt für Schritt hin­be­kommt.

„Wie wohl sich Kinder in der Schule fühlen, mit wie viel Freude sie lernen und welche ihrer Talente sie ent­wi­ckeln können – all das muss in der Bil­dungs­po­litik eine viel grö­ßere Rolle spielen.”

Sabine Friedel

ist als bil­dungs­po­li­ti­sche Spre­cherin für die Themen Kita und Schule zuständig. Sie gehört dem Säch­si­schen Landtag seit 2009 an.

LÄngeres gemeinsames Lernen

Mit der im Sommer 2020 eingeführten Gemeinschaftsschule hält das längere gemeinsame Lernen endlich auch in Sachsen Einzug.

Mit der im Sommer 2020 ein­ge­führten Gemein­schafts­schule  hält das län­gere gemein­same Lernen end­lich auch in Sachsen Einzug. Pas­send dazu werden mit dem Dop­pel­haus­halt 2021/22 nicht nur Mittel für die Ver­net­zung von Gemein­schafts­schulen bereit­ge­stellt, son­dern auch die geplanten Modell­stu­di­en­gänge zur Stu­fen­aus­bil­dung im Lehramt an den Uni­ver­si­täten Leipzig und Chem­nitz ermög­licht.

Genügend Lehrkräfte

Seit 2014 haben wir mehr als 3.000 neue Leh­rer­stellen geschaffen und Sachsen hat fast 10.000 Lehr­kräfte neu ein­ge­stellt. Mit dem Dop­pel­haus­halt 2021/22 kommen wei­tere 600 Stellen hinzu.

Lehrpläne und Schulentwicklung

Schon lange sagen wir: Die Schule muss neue Wege gehen. Corona wirkt hier als Ver­än­de­rungs­motor. Für die Ent­schla­ckung der Lehr­pläne, für wis­sen­schaft­liche Impulse und für die prak­ti­sche Schul­ent­wick­lung stellen wir im neuen Haus­halt zusätz­liche Mittel bereit.

Schulassistenz & Co.

Mul­ti­pro­fes­sio­nellen Teams gehört die Zukunft. Neben Lehr­kräften und Schulsozialarbeiter*innen haben wir in den letzten Jahren Praxisberater*innen, Schul- und Inklusionsassistent*innen an die Schulen gebracht – ins­ge­samt rund 1.000 Per­sonen. Im Dop­pel­haus­halt 2021/22 werden diese Pro­gramme abge­si­chert und aus­ge­baut.

Viele Ideen zur Schule der Zukunft gibt es auf der Web­site unserer Bil­dungs­po­li­ti­kerin Sabine Friedel: 

Schulobst

Jähr­lich 600.000 Euro mehr sieht der Haus­halt zur Unter­stüt­zung des EU-Schul­ver­pfle­gungs­pro­gramm vor. Die betei­ligten Kitas, Grund- und För­der­schulen können damit auch teu­rere, öko­lo­gisch erzeugte Pro­dukte wählen. 

Digitalisierung und Schulhausbau

Endlich geht’s voran mit der Digitalisierung unserer Schulen.

End­lich geht’s voran mit der Digi­ta­li­sie­rung unserer Schulen. Zusätz­lich zu den Digi­tal­pakt­mit­teln des Bundes sieht der Dop­pel­haus­halt rund 23 Mil­lionen Euro Lan­des­mittel vor.

Beim Schul­hausbau setzen wir unseren Weg der ver­läss­li­chen Lang­frist­för­de­rung fort und erhöhen die Lan­des­mittel für das Neu­be­wil­li­gungs­vo­lumen auf fast 200 Mil­lionen Euro.

Gute Kitas

Mehr als 52 Prozent aller Kleinkinder besuchen in Sachsen eine Kinderkrippe. Bundesweit liegt die Betreuungsquote bei gerade einmal 34 Prozent.

Gut qua­li­fi­zierte Fach­kräfte, lange Öff­nungs­zeiten, viel Bil­dungs­ar­beit und mode­rate Eltern­bei­träge machen das dichte Netz von Kitas in Sachsen attraktiv.

Wir stärken die Qua­lität weiter: Nachdem wir seit 2015 den Betreu­ungs­schlüssel in vier Schritten kon­ti­nu­ier­lich ver­bes­sert und 2019 die Vor- und Nach­be­rei­tungs­zeit für das päd­ago­gi­sche Per­sonal ein­ge­führt haben, steht aktuell die Gewin­nung und Aus­bil­dung zusätz­li­cher Fach­kräfte im Mit­tel­punkt.

Des­halb ist die Erzie­her­aus­bil­dung in Sachsen nun auch end­lich schul­geld­frei. Für all diese Maß­nahmen und eine stär­kere Unter­stüt­zung der Kom­munen hat das Land seine Aus­gaben für die Kin­der­be­treuung von 431 Mil­lionen Euro im Jahr 2014 auf 816 Mil­lionen Euro im Jahr 2021 fast ver­dop­pelt.

Ganztagspiloten

Grund­schule und Hort sollen zu einer echten Ein­heit zusam­men­wachsen. So können die Kinder im rhyth­mi­sierten Ganztag mit­ein­ander lernen und spielen.
Für den Ein­stieg starten wir im Dop­pel­haus­halt 2021/22 ein lang­fris­tiges Pilot­pro­jekt, knapp fünf Mil­lionen Euro stehen dafür bereit.

Presse

Landtag bringt Reform auf den Weg

Landtag bringt Reform auf den Weg

Am 22. Dezember wurde im Säch­si­sche Landtag ein Antrag der Koali­ti­ons­frak­tionen zur Moder­ni­sie­rung der Gra­du­ier­ten­för­de­rung an säch­si­schen Hoch­schulen beschlossen. Die Lan­des­gra­du­ier­ten­för­de­rung ist ein wich­tiger Bau­stein zur För­de­rung des wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuchses. In 2020 wurden ins­ge­samt 96 Stipendiat:innen geför­dert, davon wurden 32 neu auf­ge­nommen. Um den Kreis der För­der­be­rech­tigten weiter erhöhen zu können, wurden die Mittel im Dop­pel­haus­halt 2021/2022 erneut auf­ge­stockt. Dafür stehen 1,65 Mio. Euro in 2021 und 1,8 Mio. Euro in 2022 sowie die ent­spre­chenden Ver­pflich­tungs­er­mäch­ti­gungen bereit.

Ganztagsangebote: Herzensanliegen der SPD kommt noch übers Ziel

Ganztagsangebote: Herzensanliegen der SPD kommt noch übers Ziel

Sabine Friedel, stell­ver­tre­tende Vor­sit­zende der SPD-Frak­­tion im Säch­si­schen Landtag und bil­dungs­po­li­ti­sche Spre­cherin, am Dienstag zur Eini­gung im Ver­mitt­lungs­aus­schuss zur Ganz­tags­för­de­rung.

Die Ganztagspiloten.

Die Ganztagspiloten.

Was sind Ganz­tags­pi­loten? Online-Ver­­an­stal­­tung am 7. Juli.

Details zum Bildungshaushalt

Millionen Euro für Kita und Schule

Kita

Kita-Finan­zie­rung
2021: 805,7 Mil­lionen Euro
2022: 817,8 Mil­lionen Euro

Schul­geld­frei­heit Erzieher*in/ Heilerziehungspfleger*in
2021: 7,5 Mil­lionen Euro
2022: 7,6 Mil­lionen Euro

Infor­ma­tions- und Koor­di­nie­rungs­stelle Kin­der­ta­ges­pflege
in Sachsen (IKS)
2021: 225.000 Euro         
2022: 240.000 Euro

Wei­ter­fi­nan­zie­rung der 14 Eltern-Kind-Zen­tren
2021: 157.500 Euro (ab Juli)
2022: 315.000 Euro 

Fort­bil­dungs- und Super­vi­si­ons­pro­gramm zur Stär­kung der Demo­kra­tie­kom­pe­tenz von Kita-Fach­kräften
2021: 62.500 Euro
2022: 187.500 Euro 

Schule

 

Schul­so­zi­al­ar­beit
2021: 31,5 Mil­lionen Euro
2022: 32,5 Mil­lionen Euro

600 zusätz­liche Lehrer*innen-Stellen

Ausbau des Schul-Assis­tenz-Pro­gramms +238 Stellen

Bil­dungs­in­fra­struktur
197 Mil­lionen Euro Neu­be­wil­li­gungs­budget 

GTA-För­de­rung
45 Mil­lionen Euro pro Jahr

Ser­vice­stelle „Ganztag“& Modell­pro­jekt „Ganz­tags­pi­loten
4,7 Mil­lionen Euro

Beglei­tung „Län­geres gemein­sames Lernen“
80.000 Euro 

Initia­tive Digi­tale Schule Sachsen
u.a. Jugend hackt, M.I.T.-Schulen, Fab­mobil) + Ver­stär­kung LernSax u. ä. + Kofi­nan­zie­rung Lehrer-Lap­tops

2021: 2,5 Mil­lionen Euro
2022: 5 Mil­lionen Euro

Ver­tre­tungs­leh­rer­pro­gramm; Leis­tungs­prä­mi­en­budget
10 Mil­lionen Euro

Fürsorgemaßnahmen/​ Arbeits­schutz
6 Mil­lionen Euro

Seiteneinsteiger*innen-Mentor*innen
4 Mil­lionen Euro

Schulen in freier Trä­ger­schaft
990,6 Mil­lionen Euro

270 Praxisberater*innen & Berufs­ori­en­tie­rung
77 Mil­lionen Euro

240 Inklusionsassistent*innen
16,5 Mil­lionen Euro

Kon­zept zur Finan­zie­rung von Schulen mit beson­deren Bedarfen
25.000 Euro pro Jahr

Schul­budget-Zuschlag für Schulen mit beson­deren Bedarfen
2,1 Mil­lionen Euro in 2022

Post-Corona-Ära: Kon­zepte für qua­li­ta­tive Fort­ent­wick­lung des säch­si­schen Schul­sys­tems (Schul­ent­wick­lung, Lehr­pläne, Bil­dungs­stan­dards)
521.700 Euro

 

Kon­zept zur externen Eva­lua­tion + Längs­schnitt­studie zur Eva­lua­tion des Lern­klimas
50.000 Euro

Ombuds­stelle Anti­dis­kri­mi­nie­rung im SMK
202.500 Euro

Erhö­hung Zuschuss für Inter­nats­un­ter­brin­gung an Lan­des­gym­na­sien und Schulen mit ver­tiefter Aus­bil­dung
+20 Euro/​Monat auf 190 Euro/​Monat

Rad­fahr­aus­bil­dung im Grund­schul­alter
401.000 Euro pro Jahr

BNE-Klein­pro­jek­te­fonds
150.000 Euro

 

Bild­nach­weise: Götz Schleser, Julian Hoff­mann, Adobe Stock (kwan­chaift, stnazkul, zli­kovec, Andrey Kiselev, sirocha, happyvector071, Pixel-Shot, RED­PIXEL, lovelyday12, MoiraM, Zlatko Guzmic, Jonas, 9dreamstudio)