Jörg Vieweg, Spre­cher für Ener­gie­po­litik der SPD-Frak­tion im Säch­si­schen Landtag, am Dienstag zum Mas­ter­plan Ener­gie­for­schung:

+++ Ver­läss­liche För­de­rung fort­führen +++ Ener­gie­wende sichern +++

„Mit der erfolg­rei­chen säch­si­schen För­de­rung zum Bau und Betrieb von  Ener­gie­spei­chern sind in den ver­gan­genen  Jahren hun­derte Groß- und Klein­spei­cher auf­ge­baut worden. Für eine zuver­läs­sige Ener­gie­ver­sor­gung und ein sta­biles Netz muss diese För­de­rung ver­läss­lich und kon­se­quent mit einem hohen Inves­ti­ti­ons­vo­lumen fort­ge­führt werden.

Die Ener­gie­for­schung und ins­be­son­dere die Erfor­schung und Erpro­bung neuer Spei­cher­tech­no­lo­gien sind der Schlüssel für die Umset­zung der Ener­gie­wende in Sachsen. Der Mas­ter­plan Ener­gie­for­schung, der auf einen Beschluss der CDU/SPD-Koali­tion im Säch­si­schen Landtag zurück­geht, ebnet dafür den Weg.”

Medi­en­info des Wis­sen­schafts­mi­nis­te­riums: https://​www​.medi​en​ser​vice​.sachsen​.de/​m​e​d​i​e​n​/​n​e​w​s​/​2​1​8​868