„Sei­ten­ein­stei­ger tragen gerade das säch­si­sche Schul­sys­tem in einem über­wie­gen­den Maße mit. Um ihren anspruchs­vol­len Beruf aus­üben zu können, benö­ti­gen sie eine gute Vor­be­rei­tung und Wei­ter­qua­li­fi­ka­ti­on“, stellt SPD-Bil­dungs­ex­per­tin Sabine Frie­del am Don­ners­tag zur all­ge­mei­nen Situa­ti­on im Schul­be­reich fest. Der Land­tag befasst sich mit einem Grünen-Antrag und Ergän­zun­gen der Koali­ti­ons­frak­ti­on zur Qua­li­fi­ka­ti­on von Sei­ten­ein­stei­gern. „Damit der Sei­ten­ein­stieg besser gelingt, werden die Ein­stiegs­fort­bil­dun­gen künf­tig noch eher star­ten. Diese Fort­bil­dun­gen begin­nen nun­mehr bereits im Mai, damit die Sei­ten­ein­stei­ger dann pünkt­lich zum Schul­jah­res­start im August vor den Klas­sen stehen können.“

Mit dem Antrag wird nun auch die berufs­be­glei­ten­de wis­sen­schaft­li­che Aus­bil­dung gestärkt. „Um ein zügi­ges Nach­stu­die­ren von Fach­di­dak­tik und Päd­ago­gik zu ermög­li­chen, wird das Kurs­an­ge­bot aus­ge­baut. Zudem sollen Sei­ten­ein­stei­ger künf­tig von Anbe­ginn besser bera­ten und ein grö­ße­rer Umfang ihrer Qua­li­fi­ka­ti­ons­zei­ten als bezahl­te Arbeits­zeit aner­kannt werden. Aber auch das Cur­ri­cu­lum der berufs­be­glei­ten­den wis­sen­schaft­li­chen Aus­bil­dung soll geprüft werden. Ziel muss es sein, Stu­di­en- und Prü­fungs­leis­tun­gen unkom­pli­zier­ter anzu­er­ken­nen, päd­ago­gi­sche Inhal­te zu stär­ken und gesi­cher­te Wege zu aner­kann­ten Lehrer-Abschlüs­sen zu beschrei­ten. Natür­lich hat die Koali­ti­on auch die Aus­bil­der im Blick: Da wir künf­tig mehr Kurse brau­chen, sollen die Hoch­schu­len die dafür not­wen­di­gen Gelder bekom­men –  um ihr Per­so­nal lang­fris­tig anstel­len zu können.“

„Die ursprüng­li­che Initia­ti­ve der Grünen-Frak­ti­on war eine gute Basis, um am Tag nach der Regie­rungs­er­klä­rung zu bewei­sen, dass wir eine Pro­blem­lö­ser-Koali­ti­on sind. Die Leh­rer­ver­sor­gung ist unser der­zeit größ­tes Pro­blem. Des­halb hat die Koali­ti­on mit ihrem Ände­rungs­an­trag den Antrag qua­li­fi­ziert und han­delt. Nach dem heu­ti­gen Beschluss ist es am Kul­tus­mi­nis­ter, die Ärmel hoch­zu­krem­peln und unsere Ideen rasch umzu­set­zen“, erklärt Frie­del.

Hier die Anträ­ge zum Nach­le­sen: Antrag „Qua­li­tät des Leh­re­rIn­nen­be­rufs sichern – Erfolg des Sei­ten­ein­stiegs nicht dem Zufall über­las­sen“ (Frak­ti­on Bünd­nis 90/ Die Grünen, Drs. 6/11193) und Ände­rungs­an­trag „Den Sei­ten­ein­stieg als Weg in den Leh­rer­be­ruf erfolg­reich planen, gestal­ten und absi­chern“ (CDU- und SPD-Frak­ti­on, Drs. 6/12309)