Friedel: Sorbisch ist Alltagssprache – jetzt auch im Netz. Digitalisierung trägt zum Erhalt des Sorbischen bei.

21. März 2022

Sabine Friedel, sorben- und bil­dungs­po­li­ti­sche Spre­cherin der SPD-Land­tags­frak­tion, zum Antrag „Sechster Bericht zur Lage des sor­bi­schen Volkes im Frei­staat Sachsen” (Frak­tionen CDU, BÜND­NIS­GRÜNE, SPD; 7/9324), der am Mitt­woch im Plenum beraten wird:

„Den sechsten Bericht der Säch­si­schen Staats­re­gie­rung zur Lage des sor­bi­schen Volkes zur Mitte der Legis­latur vor­zu­legen, lässt aus­rei­chend Zeit, um sich mit diesem im Par­la­ment aus­ein­ander zu setzen, Schluss­fol­ge­rungen zu ziehen und die dann erfor­der­li­chen Ände­rungen auf den Weg zu bringen”, so Friedel.

Vor vier Jahren wurden zwei zen­trale Her­aus­for­de­rungen benannt: Der Erhalt der sor­bi­schen Sprache und die Nut­zung der sor­bi­schen Sprache im Zeit­alter die Digi­ta­li­sie­rung.

„Mit der Son­der­för­de­rung für digi­tale Pro­jekte hat der Frei­staat Sachsen in Koope­ra­tion mit der Stif­tung für das Sor­bi­sche Volk einen wich­tigen Grund­stein gelegt. Das trägt jetzt Früchte. Der Sor­bian Trans­lator ist als Sotra-App online. Ober­sor­bisch ist seit 21. Februar 2022 – dem Inter­na­tio­nalen Tag der Mut­ter­sprache – im Bing-Trans­lator von Micro­soft inte­griert. Ein ermu­ti­gendes Zei­chen und wich­tiger Schritt. Mit­tels KI-Tech­no­logie wird das System opti­miert. So wird Sor­bisch in der digi­talen Welt prä­sent”, erklärt Friedel.

„Die Leh­rer­ver­sor­gung bleibt zen­trale Her­aus­for­de­rung in der Lau­sitz und ist von immenser Bedeu­tung für den Erhalt und die aktive Nut­zung des Sor­bi­schen. Als Koali­tion legen wir des­halb einen beson­deren Schwer­punkt auf die Umset­zung des Maß­nah­men­planes Leh­rer­ver­sor­gung, die Ent­wick­lung der Lehr­amts­stu­die­renden sowie die künf­tige Leh­rer­be­darfs­pro­gnose”, so Friedel abschlie­ßend.

Sabine Friedel, serbs­ko­po­li­tiska rěč­nica frak­cije SPD w Sakskim kra­jnym sejmje: Serbska rěč je wšědna rěč – nětko tež w syći. Digi­ta­li­za­cija při­nošuje zachowanju serbs­keje rěče a kul­tury.
W tutym tydźenju budźe so w Sakskim kra­jnym sejmje wo połoženju serbs­keho luda rozpra­wjeć. Statne knježerstwo so w nam­jeće frak­cijow CDU, ZWJAZK 90/​Zeleni a SPD namołwja, w nazymje 2022 šestu rozprawu wo połoženju serbs­keho ludu w Swo­bo­dnym staće Sak­skej před­połožić. Što su Swo­bodny stat Sakska a Załožba za serbski lud z wose­bi­tymi spěchowans­kimi srěd­kami za digi­talne pro­jekte móhli wuskut­kować, kak digi­ta­li­za­cija serbsku rěč a kul­turu spěchuje a kotre woznam ma za koali­ciju w Sak­skej zdo­by­wanje wuwučo­wa­cych za wuži­wanje serbs­keje rěče.