steinmeier

Für die 16. Bundesversammlung am 12. Februar 2017 hat die sächsische SPD-Landtagsfraktion Martin Dulig, Stefanie Kloß, Dirk Panter, Barbara Ludwig und Bahra Niazmand nominiert.

DIRK PANTER, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag:
„Die Mitglieder der Bundesversammlung haben eine besondere Verantwortung. Sie wählen das Staatsoberhaupt, sie wählen, wer die Bundesrepublik an erster Stelle vertritt. Daher ist es uns wichtig, für die fünf Plätze, die der sächsischen SPD zur Verfügung stehen, Persönlichkeiten vorzuschlagen, die die Vielfalt und Breite unserer Gesellschaft repräsentieren.“

Die Mitglieder im Einzelnen: 

MARTIN DULIG, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, stellvertretender Ministerpräsident

bundesversammlung

Foto: Julian Hoffmann


„Die Wahl eines neuen Bundespräsidenten ist immer etwas Besonderes. Es ist eine große Ehre und Verantwortung, das deutsche Staatsoberhaupt zu wählen. Bei den vergangenen beiden Bundesversammlungen haben wir Joachim Gauck unterstützt. Er war ein herausragender Bundespräsident für unser Land. Für die kommende Wahl hat die Koalition in Berlin nun unseren Außenminister Frank-Walter Steinmeier als gemeinsamen Kandidaten von SPD und Union vorgeschlagen. Er ist ein würdiger Kandidat für das höchste Amt im Land. Ich bin mir sicher, dass auch er ein hervorragender Bundespräsident sein wird. Ich freue mich und bin stolz, ihm am 12. Februar meine Stimme geben zu dürfen.“

Martin Dulig (42) ist seit November 2014 Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident des Freistaates Sachsen. Er war bereits in den Jahren 2009, 2010 und 2012 Mitglied der Bundesversammlung.

STEFANIE KLOSS, Sängerin der Band Silbermond

Foto: Harald Hoffmann

Foto: Harald Hoffmann

„Als die Frage, ob ich an der Wahl des Bundespräsidenten teilnehmen möchte, an mich herangetragen wurde, war ich zunächst freudig überrascht – musste dann allerdings auch nicht lange über eine Antwort nachdenken. Die Gelegenheit, als Bürgerin dieser Republik im Zusammenhang mit der Besetzung des höchsten Amtes am demokratischen Prozess mitwirken zu dürfen, empfinde ich als Ehre.“

Stefanie Kloß (32) ist Sängerin der Band Silbermond, die derzeit mit ihrem aktuellen Album „Leichtes Gepäck“ große Erfolge feiert. Bereits seit vielen Jahren widmet sich Stefanie Kloß gemeinsam mit ihren Bandkollegen gesellschaftlichen Themen. So ruft sie z.B. regelmäßig zu Spendenaktionen („Cultures Interactive e.V.“, „Brot für die Welt“) auf und traf sich mit einer Zeitzeugin des Holocaust. Besonders aktiv ist die Band im Engagement gegen Rechts, so zum Beispiel mit einem Auftritt bei „Bautzen ist bunt“. Darüber hinaus unterstützen und engagieren sich Silbermond bei „Laut gegen Nazis“ und „Rock gegen Rechts“.

DIRK PANTER, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag

Foto: Julian Hoffmann

Foto: Julian Hoffmann

Dirk Panter (42) ist seit November 2014 Vorsitzender der sächsischen SPD-Landtagsfraktion. Er gehört dem Landtag seit 2009 an. Er wird im Februar erstmals an einer Bundesversammlung teilnehmen.

BARBARA LUDWIG, Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz

Quelle: Stadt Chemnitz, Pressestelle/Foto: Igor Pastierovic

Quelle: Stadt Chemnitz, Pressestelle/Foto: Igor Pastierovic

„Es ist eine große Ehre, erneut an der Bundesversammlung teilnehmen und im Februar den Bundespräsidenten wählen zu können. Ich kenne den Kandidaten Frank-Walter Steinmeier persönlich und schätze ihn sehr.

Deshalb wähle ich ihn aus voller Überzeugung.“

Barbara Ludwig (54) ist seit 2006 Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz. Sie war bereits im Jahr 1999 als Landtagsabgeordnete Mitglied der Bundesversammlung.

Hintergrund:

Barbara Ludwig wird als Vertreterinder kommunalen Ebene vorgeschlagen. Die SPD-Fraktion hat in die letzten Bundesversammlungen folgende kommunale Funktionsträgerinnen entsandt: 2012: Pia Findeiß (Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau), 2010: Martina Angermann (Bürgermeisterin der Gemeinde Arnsdorf), 2009: Heike Böhm (Bürgermeisterin der Stadt Rothenburg in der Oberlausitz), 2004: Petra Köpping (damals Landrätin des Landkreises Leipziger Land)

 BAHRA NIAZMAND

bundesversammlung5„Für mich ist es eine große Ehre und Freude, im nächsten Jahr den ranghöchsten Repräsentanten Deutschlands wählen zu dürfen. Im Flüchtlingsrat Leipzig wurde direkt eine Sonderveranstaltung zur ‚Bundesversammlung‘ auf die Beine gestellt. Wir haben das Prozedere der Wahl erklärt und sind auf riesiges Interesse gestoßen. Die Reaktionen in meinem persönlichen und beruflichen Umfeld waren überwältigend“

Bahra Niazmand (25) wurde 1991 in Kabul (Afghanistan) geboren. Sie reiste im Jahr 2000 nach Deutschland ein und erhielt im August 2010 die deutsche Staatsbürgerschaft. Nach ihrem Realschulabschluss in Leipzig im Jahr 2013 und der Fachholschulreife 2015 befindet sie sich derzeit in einer Ausbildung zur Operationstechnischen Assistentin.

Frau Niazmand engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich im Flüchtlingsrat Leipzig e.V. Als Sprach- und Kulturmittlerin unterstützt sie aktiv Geflüchtete.

Der Sächsische Landtag hat am 13. Dezember 2016 die sächsischen Mitglieder der Bundesversammlung gwählt.
Die SPD-Fraktion hatte in ihrer Sitzung am 8. Dezember 2016 die Vorschlagsliste beschlossen. Neben den fünf genannten Mitglieder stehen außerdem Christian Wolff, Pfarrer i.R., Hanka Kliese, MdL, Albrecht Pallas, MdL, Simone Lang, MdL, Harald Baumann-Hasske, MdL als Ersatzmitglieder zur Verfügung

Mitglieder der Bundesversammlung

1. Dulig, Martin
2. Kloß, Stefanie
3. Panter, Dirk
4. Ludwig, Barbara
5. Niazmand, Bahra
Ersatzmitglieder
6. Wolff, Christian
7. Kliese, Hanka
8. Pallas, Albrecht
9. Lang, Simone
10. Baumann-Hasske, Harald