+++ Start im neuen Schul­jahr +++ Ent­las­tung für Fami­lien +++ großer Schritt für umwelt­freund­liche Mobi­lität +++

Hen­ning Homann, stell­ver­tre­tender Vor­sit­zender der SPD-Frak­tion im Säch­si­schen Landtag und ver­kehrs­po­li­ti­scher Spre­cher zur Ver­ein­ba­rung von SMWA und Kom­munen zum ÖPNV

„Der Weg für die Ein­füh­rung des Bil­dungs­ti­ckets ist frei. Unsere Beharr­lich­keit über Jahre hinweg zahlt sich jetzt aus. Die SPD-Frak­tion wird weiter alles dafür tun, damit das kos­ten­güns­tige Ticket zum kom­menden Schul­jahr allen Schü­le­rinnen und Schü­lern zur Ver­fü­gung steht“, ver­si­cherte Hen­ning Homann.

„Der Landtag ist jetzt gemeinsam in der Pflicht, zügig die not­wen­digen Finanzen zur Ver­fü­gung zu stellen. Einen wich­tigen Part haben dann noch Kreis­tage und Stadt­räte. Sie müssen trotz der enormen Corona-Belas­tungen schnells­tens Beschlüsse zur Umset­zung fassen. Wenn jetzt weiter alle an einem Strang ziehen, steht die Ampel auf Grün.“

„Wir ent­lasten mit der Ein­füh­rung des Bil­dungs­ti­ckets die Fami­lien und sorgen erneut für ein Stück mehr Bil­dungs­ge­rech­tig­keit. Alle Schü­le­rinnen und Schüler können für 15 Euro das Ticket bekommen – egal, ob sie lange Schul­wege in länd­li­chen Regionen oder kür­zere in der Stadt haben; egal, ob sie am Nach­mittag zum Sport­verein im Nach­bar­dorf oder zur Musik­schule im anderen Stadt­teil wollen. Das ist gerechte Mobi­lität, umwelt­freund­lich noch dazu.“

„Genau des­halb haben wir um das Bildungs­ticket gekämpft – und die SPD kann nun eines ihrer Wahl­ver­spre­chen ein­lösen. Der Weg war lang, er führte über das Azu­bi­Ti­cket für alle Aus­zu­bil­denden und Frei­wil­li­gen­dienst­leis­tenden sowie das Schü­ler­frei­zeit­Ti­cket. Das Bildungs­ticket ist ein erster Schritt hin zu dem Ziel, ein lan­des­weites Ticket anbieten zu können. Die Unter­stüt­zung der SPD-Land­tags­frak­tion haben die Partner.“