Die Bilder vom Hoch­wasser aus Rhein­land-Pfalz und Nord­rhein-West­falen Deutsch­lands scho­ckieren uns und rufen Erin­ne­rungen wach. Men­schen haben ihre Liebsten in den Was­ser­massen ver­loren, bangen um Ver­misste. Fami­lien sind ohne ein sicheres Dach über dem Kopf, haben Angst um ihre Exis­tenz. Innen­städte, Dörfer und Felder stehen unter Wasser. Betriebe, Schienen, Straßen werden weg­ge­spült. Tau­sende Men­schen ohne Strom, Tal­sperren drohen zu bre­chen. Hel­fe­rinnen und Helfer, Feu­er­wehr, Polizei, THW und Bun­des­wehr leisten Uner­mess­li­ches.

Foto: Pho­to­gra­phy­ByMK | Adobe Stock

Genau das haben wir Sachsen bei den furcht­baren Fluten im August 2002, im August 2010 und im Mai/​Juni 2013 erlebt. Auf die Regen­fluten folgte damals eine nicht für mög­lich gehal­tene Welle der Soli­da­rität und Hilfs­be­reit­schaft aus allen Teilen der Welt. Viele Men­schen vor allem auch aus den anderen Bun­des­län­dern haben geholfen. Wir sind uns sicher, dass die Sachsen das bis heute nicht ver­gessen haben und dankbar sind.

Wir spre­chen den Ange­hö­rigen der Todes­opfer in Rhein­land-Pfalz und Nord­rhein-West­falen unser tiefes Mit­ge­fühl aus. Jetzt ist schnelles Han­deln gefragt. Wir bitten die Staats­re­gie­rung, unver­züg­lich zu reagieren und den betrof­fenen Bun­des­län­dern logis­ti­sche Hilfe anzu­bieten. Die SPD-Frak­tion ruft dar­über hinaus zu Spenden für die Hoch­was­ser­opfer auf. Auf ihrer Klausur in Meerane werden Ver­treter von Frak­tion, Partei und sozi­al­de­mo­kra­tisch geführten Minis­te­rien Geld spenden, das auf das Spen­den­konto der „Aktion Deutsch­land Hilft“ über­wiesen wird.

 

Hin­ter­grund:

Aktion Deutsch­land Hilft, Bündnis deut­scher Hilfs­or­ga­ni­sa­tionen, bittet um Spenden, um die Not­hilfe für die vom Hoch­wasser betrof­fenen Men­schen in Deutsch­land zu unter­stützen:

Spenden-Stich­wort: Hoch­wasser Deutsch­land
Spen­den­konto: IBAN DE62 3702 0500 0000 1020 30
Spenden-Hot­line: 0900 55 10 20 30 (Fest­netz kos­ten­frei, mobil höher)
oder online spenden.