+++ Versprechen aus Koalitionsvertrag eingelöst +++

Hanka Kliese, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag und Sprecherin für Inklusion,  zum Beschluss des Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention:

„Es wird höchste Zeit, dass dieses Versprechen aus dem Koalitionsvortrag eingelöst wird. Im Freistaat hat das Thema erfreulicherweise an Stellenwert gewonnen“, so Hanka Kliese. 

„Der heute vom Kabinett beschlossene Plan kann nur ein Anfang sein.  Er markiert eine Etappe, nicht das Ende eines Prozesses.  Inklusion betrifft uns alle. Bei der Umsetzung  des Aktionsplans sind nun alle Ministerien gefordert, da gibt es aus unserer Sicht noch Spielräume.  Zudem  müssen die im Aktionsplan aufgegriffenen Themen auch weiter zusammen mit Menschen mit Behinderung entwickelt werden.“

„Wir werden weiterhin dafür sorgen, dass das Thema Teilhabe für Menschen mit Behinderungen mehr in den Fokus gerückt wird“, so Hanka Kliese abschließend.  „Denn Teilhabe ist ein Menschenrecht, Inklusion ist ein Menschenrecht. 

Presseinformation der Staatsregierung: https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/207350

Positionen der SPD-Fraktion zur Inklusion als PDF-Datei: https://www.spd-fraktion-sachsen.de/wp-content/uploads/2016-09-Zeitung-Inklusion.pdf