Min­desten alle fünf Jahre findet die Wahl des Bun­des­prä­si­denten statt. Unsere Ver­fas­sung sieht dafür ein Gre­mium nur für diesen Zweck – die Bun­des­ver­samm­lung – vor. Diese wird im Februar zum 17. Mal tagen, um das deut­sche Staats­ober­haupt zu wählen. 

Die Bun­des­ver­samm­lung besteht aus den 736 Abge­ord­neten des Bun­des­tages und aus 736 wei­teren Mit­glie­dern, die durch die Lan­des­par­la­mente gewählt werden. Durch den Säch­si­schen Landtag sind 39 Wahl­männer und ‑frauen zu wählen. 

Diese Wahl hat nun am 21. Dezember 2021 statt­ge­funden. Der Wahl­vor­schlag der SPD-Frak­tion hat dabei 10 Stimmen erhalten und es wurden drei Per­sonen gewählt:

Hen­ning Homann (42) ist seit 2009 Land­tags­ab­ge­ord­neter und stell­ver­tre­tender Vor­sit­zender der SPD-Land­tags­frak­tion. Zudem ist er seit 9. Oktober Co-Vor­sit­zender der säch­si­schen SPD.

Ina Taute-Häs­sel­barth (54) ist seit 1997 Betriebs­rätin. Sie arbeitet seit 1984 im Handel und seit 1994 bei ALDI. Als frei­ge­stellte Betriebs­rats­vor­sit­zende ver­tritt sie seit 2006 rund 1400 säch­si­sche Beschäf­tigte im Ein­zel­handel.

Sven Schulze (50) ist seit 2020 Ober­bür­ger­meister von Chem­nitz und war dort zuvor seit 2015 Finanz­bür­ger­meister.

Erste Ersatz­person ist Simone Lang.

Kom­plet­tiert wird die säch­si­sche SPD-Dele­ga­tion durch die acht im Sep­tember gewählten Bun­des­tags­ab­ge­ord­neten Holger Mann, Kathrin Michel, Detlef Müller, Rasha Nasr, Carlos Kasper, Nadja Sthamer, Fabian Funke, und Fran­ziska Mascheck. Sie hat damit 11 Mit­glieder, davon 5 Frauen und 6 Männer.