„Auch und gerade in Zeiten von Corona sind Blutspenden wichtig. Ich appelliere daher an die Bürgerinnen und Bürger, weiterhin Blut zu spenden und damit Leben zu retten. Für die Versorgung von Patientinnen und Patienten mit Bluttransfusionen und Arzneimitteln, die aus Blutspenden hergestellt werden, ist das dringend notwendig“, so unsere gesundheitspolitische Simone Lang auch aus Anlass des Weltblutspendetags an diesem Sonntag.

„Leider nimmt die Zahl der Blutspenden seit der Corona-Pandemie ab. Ich kann die Ängste verstehen, die zu einem Rückgang führen. Sie sie sind aber unnötig. Denn Blutspenden sind weiterhin sicher. Die Hygienestandards in Blutspendeeinrichtungen sorgen dafür, dass für Spenderinnen und Spender kein erhöhtes Risiko für eine SARS-Cov-2-Ansteckung besteht. Es gibt zudem keinen Hinweis darauf, dass das Virus durch Blut übertragbar ist. Daher meine Bitte: Spenden Sie weiterhin Blut!“, so Lang.

„Ich möchte den Weltblutspendetag nutzen, um mich bei den Spenderinnen und Spendern sowie den Blutspendediensten zu bedanken: Vielen Dank für ihre tägliche Arbeit, vielen Dank für ihre Bereitschaft zu spenden. Sie retten Leben und gehören zu den Heldinnen und Helden unseres Alltags“, erklärt Lang abschließend.