„Es ist erfreu­lich, dass wei­tere Absol­ven­tinnen und Absol­venten des Grund­schul­lehr­amtes heute in Chem­nitz ihre Zeug­nisse erhalten und dem­nächst in der Region tätig werden können“, so SPD-Bil­dungs­ex­pertin Sabine Friedel am Freitag. „Die Koali­tion wird mit dem Dop­pel­haus­halt 2019/20 den Lehr­amts­standort Chem­nitz ver­ste­tigen, damit auch zukünftig Grund­schul­leh­re­rinnen und Grund­schul­lehrer für die süd­west­säch­si­sche Region in dieser Region aus­ge­bildet werden. Mit dem Hand­lungs­pro­gramm ist zudem ver­ein­bart, dass es einen wei­teren Aus­bil­dungs­standort für Refe­ren­dare in Süd­westsachsen geben wird.“

„Wenn Kul­tus­mi­nister Piwarz jetzt davon spricht, die Aus­bil­dung in Chem­nitz qua­li­tativ weiter aus­zu­bauen, rufe ich gern unseren Vor­schlag zu einer ‚Pri­mar­stufe Plus‘ in Erin­ne­rung. Durch eine Modell- und Öff­nungs­klausel in der Lehr­amts­prü­fungs­ord­nung wäre es ein Leichtes, in den grund­stän­digen Fächern Deutsch, Mathe­matik, Eng­lisch, Werken/​WTH, Ethik und Sport auch ver­tieft für die Sekun­dar­stufe I aus­zu­bilden. So würden vor Ort auch Lehr­kräfte aus­ge­bildet, die an Ober­schulen tätig sein könnten. Die Unter­stüt­zung der SPD-Frak­tion hat der Kul­tus­mi­nister bei der Umset­zung inno­va­tiver Zukunfts­ideen.“

 Hin­ter­grund:

Posi­ti­ons­pa­pier „Zukunft der Leh­rer­bil­dung im Frei­staat Sachsen“ der SPD-Frak­tion im Säch­si­schen Landtag vom Sep­tember 2017: https://​www​.spd​-frak​tion​-sachsen​.de/​w​p​-​c​o​n​t​e​n​t​/​u​p​l​o​a​d​s​/​2​0​1​7​0​9​2​6​_​S​P​D​-​F​r​a​k​t​i​o​n​-​P​o​s​i​t​i​o​n​s​p​a​p​i​e​r​-​L​e​h​r​e​r​b​i​l​d​u​n​g​.​pdf