meister
+++ 1.000 Euro Meis­ter­bonus +++ Stär­kung der Meis­ter­aus­bil­dung +++

Jörg Vieweg, Spre­cher für Mit­tel­stand und Hand­werk der SPD-Frak­tion im Säch­si­schen Landtag:

„Bereits im Koali­ti­ons­ver­trag haben SPD und CDU ver­ein­bart, die beruf­liche Fort­bil­dung mit einem Meis­ter­bonus zu för­dern. Nach Abspra­chen mit den zustän­digen Kam­mern haben wir nun erreicht, dass es den Meis­ter­bonus nicht nur für Hand­werks­meister, son­dern auch auf Indus­trie- und Fach­meister geben wird“, begrüßt der mit­tel­stands­po­li­ti­sche Spre­cher der SPD-Frak­tion, Jörg Vieweg, das För­der­pro­gramm zum Meis­ter­bonus.

Der Meis­ter­bonus ist laut Vieweg nicht nur ein Bei­trag zur Siche­rung des Fach­kräf­te­be­darfs, son­dern auch ein Anreiz für beruf­liche Wei­ter­bil­dung und Qua­li­fi­ka­tion: „Meis­ter­aus­bil­dungen stärken das duale Aus­bil­dungs­system, auf das wir zu Recht stolz sein können. Der Meis­ter­brief ist das erfor­der­liche Rüst­zeug für zukünf­tiges, erfolg­rei­ches Unter­neh­mertum hier in Sachsen. Denn die meisten Hand­werks­meister führen ihr eigenes Unter­nehmen, sie bilden selbst Fach­kräf­te­nach­wuchs aus, sie schaffen und erhalten Aus­bil­dungs- und Arbeits­plätze in Sachsen. Nicht zuletzt resul­tiert die Stärke des säch­si­schen Mit­tel­stands aus diesen hoch­qua­li­fi­zierten Fach­leuten.“

Für die SPD ist es wichtig, so Vieweg weiter, Auf­stiegs­chancen für alle zu ermög­li­chen: „Mit der Regie­rungs­be­tei­li­gung der SPD werden nicht nur aka­de­mi­sche Berufe geför­dert, auch die hand­werk­liche Aus­bil­dung genießt einen hohen Stel­len­wert. Wir müssen die beruf­liche Bil­dung stärker ins öffent­liche Bewusst­sein rufen. Wir wollen gute Meister unter­stützen und för­dern.“

„Wir werden uns bei den Bera­tungen für den kom­menden Dop­pel­haus­halt dafür ein­setzen, dass genü­gend Geld für den Meis­ter­bonus bereit­ge­stellt wird. Damit wollen wir noch mehr Men­schen moti­vieren, eine Meis­ter­aus­bil­dung zu beginnen und erfolg­reich abzu­schließen“, so Vieweg mit Blick auf die anste­henden Haus­halts­ver­hand­lungen abschlie­ßend.