+++ Koalition wird Empfehlungen ab 2018 umsetzen +++

„Nach zweieinhalb Jahren intensiver Arbeit hat die ÖPNV-Strategiekommission ihren Abschlussbericht vorgestellt. Er enthält wichtige Handlungsempfehlungen für die Zukunft des Nahverkehrs in Sachsen. Mit der Umsetzung dieser Empfehlungen werden wir 2018 beginnen – das 100-Tage-Programm von Martin Dulig und Michael Kretschmer soll dazu wichtige Meilensteine enthalten. Ich bin froh, dass nun zügig gehandelt wird“, erklärt SPD-Verkehrsexperte Thomas Baum zu den Ergebnissen der Strategiekommission und zu den folgenden Schritten.

Wichtige Handlungsempfehlungen sind u.a.:

  • Ein landesweites Busnetz mit Plus- und Taktbussen zur deutlichen Verbesserung der Mobilität im ländlichen Raum.
  • Ein Sachsen-Tarif für einfache, einheitliche und Verbundgrenzen überschreitende Angebote.
  • Ein „Bildungsticket“ für Schüler und Auszubildende für einen kostengünstigen Zugang zum ÖPNV

„Ich freue mich besonders über die Empfehlungen und konkreten Vorschläge zu Bildungsticket und Sachsen-Tarif. Sie nehmen die Forderungen der SPD auf.

Mit der jüngsten Absichtserklärung der Koalition und dem kommenden 100-Tage-Programm gibt es nun eine realistische Chance für die Umsetzung. Unsere Fraktion wird das Verkehrsministerium dabei tatkräftig unterstützen und sich im Rahmen der Haushaltsverhandlungen für genügend finanzielle Mittel einsetzen. Ich bin mir sicher, dass uns dies für einen starken sächsischen ÖPNV gelingen wird, denn gute und bezahlbare Mobilität ist eine entscheidende Gerechtigkeitsfrage in Stadt und Land“, so Baum abschließend.