„Ich erwarte eine zügige Aufklärung der Angriffe, die sich gegen Helfer und Flüchtlingsunterkünfte richten“, so Mario Pecher, Mitglied der SPD-Fraktion und Vorsitzender des Landtags-Innenausschusses, am Montag.  Er will deswegen so schnell wie möglich ein Gespräch mit Innenminister Ulbig führen. „Die Eskalation der Gewalt ist äußerst besorgniserregend“, erklärte Pecher. „Wir müssen schnell und entschlossen handeln.  Das gilt für Polizei und Justiz genauso wie für  Zivilgesellschaft und die Politik.“

„Ich erwarte vom Innenminister nicht nur umfangreiche Auskünfte zur aktuellen Sach- und Erkenntnislage. Ich möchte auch wissen, wie die Staatsregierung  mit dieser menschenverachtenden Eskalation von Gewalt umgehen will“, sagte Pecher. „Auf Grundlage dieses Gespräches werde ich entscheiden, ob der Innenausschuss zu einer Sondersitzung einberufen werden muss.“