Suche
  • SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag
Suche Menü

POLITIK:konkret „Nachwendezeit jetzt aufarbeiten.“

POLITIK:konkret „Nachwendezeit jetzt aufarbeiten. Neue Gerechtigkeit für Ostdeutschland.“
Mittwoch, 14.  November 2018 | 18 Uhr | Sächsischer Landtag | A600

Vor zwei Jahren forderte Petra Köpping: Die Nachwendezeit muss wieder auf den Tisch! Ihre zentrale These lautete: „Wir müssen uns mit den Demütigungen, Kränkungen und Ungerechtigkeiten aus jener Zeit beschäftigen. Wir brauchen eine gesamtdeutsche Aufarbeitung der Nachwendezeit.“
Die sächsische SPD-Politikerin hat eine Streitschrift vorgelegt. Seitdem wird das Thema soziale Gerechtigkeit für den Osten wieder in ganz Deutschland diskutiert. Was für Folgerungen ergeben sich aber aus dieser Debatte sowohl für Politik und Gesellschaft als auch für jede einzelne Bürgerin und jeden einzelnen Bürger? Welche Sichtweisen haben Jüngere und Ältere auf das Thema? Welche Chancen entstehen durch die jetzt neu entfachte Debatte?
Gemeinsam mit dem Berliner Verleger Christoph Links wird Petra Köpping zentrale Thesen aus ihrem Buch „Integriert doch erst mal uns“ vorstellen. Anschließend möchten die beiden mit den Zuhörerinnen und Zuhörern darüber ins Gespräch kommen.

ABLAUF

Beginn 18 Uhr

  • Begrüßung
    Dirk Panter
    Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag
  • Gespräch und Diskussion
    Petra Köpping
    Abgeordnete der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag
    Dr. Christoph Links
    Verleger und Publizist/Christoph-Links-Verlag Berlin

Ende gegen 19:30 Uhr
Im Anschluss laden wir zu Getränken und einem kleinen Imbiss ein.

Musikalisch wird der Abend vom Fingersnapper Duo Dresden begleitet.
Die beiden Musiker Oliver Napravnik und Christoph Hutter verbinden Klänge von Saxofon, Klarinette und Kontrabass zu jazzigen Sounds und lässigem Swing.

Hinweis: Da die Veranstaltung im Sächsischen Landtag stattfindet, ist eine Anmeldung erforderlich.

Ich nehme POLITIK:konkret 'Nachwende' am 14. November 2018 um 18:00 Uhr teil

Name (Pflichtfeld)

Vorname (Pflichtfeld)

Institution

Funktion/Amt

Geburtsdatum (Pflichtfeld)
Notwendig für die Anmeldung im Landtag

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefon

Bemerkung

Datenschutzhinweis (Pflichtfeld)
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier: Datenschutzerklärung