milchmachts

Spit­zen­ge­spräch mit säch­si­schen Bau­ern­ver­bänden zu nied­rigen Erzeu­ger­preisen

Die SPD-Frak­tion im Säch­si­schen Landtag hatte am heu­tigen Dienstag zu einem Spit­zen­ge­spräch mit den säch­si­schen Bau­ern­ver­bänden geladen. Thema war vor allem die aktu­elle Ent­wick­lung bei den Erzeu­ger­preisen für land­wirt­schaft­liche Pro­dukte. Die aktu­elle Abwärts­spi­rale bei den Preisen, zum Bei­spiel für Milch- und Fleisch­pro­dukte sorgt für enorme Pro­bleme bei den säch­si­schen Land­wirt­schafts­be­trieben. Ziel der SPD-Frak­tion ist es, die Wert­schät­zung und die Bekannt­heit säch­si­scher Agrar­er­zeug­nisse zu stei­gern, sowie auf Bun­des­ebene Lösungen für aus­kömm­liche Erzeu­ger­preise zu finden.

Volkmar Winkler, stell­ver­tre­tender Vor­sit­zender und land­wirt­schafts­po­li­ti­scher Spre­cher: „Die säch­si­sche Land­wirt­schaft leistet einen aus­ge­zeich­neten Bei­trag für Sachsen. Die Land­wir­tinnen und Land­wirte erzeugen, sowohl im kon­ven­tio­nellen als auch im öko­lo­gi­schen Bereich, her­vor­ra­gende und inter­na­tional aner­kannte Pro­dukte. Unsere Auf­gabe ist es nun, zum Bei­spiel mit einer gezielten Image­kam­pagne, dieses Ansehen weiter zu för­dern und die Wert­schät­zung für die säch­si­schen Bäue­rinnen und Bauern zu stei­gern. Ziel ist es, auch die inter­na­tio­nale Wett­be­werbs­fä­hig­keit zu erhalten.“

Simone Lang, Spre­cherin für Ver­brau­cher­schutz: „Gute land­wirt­schaft­liche Pro­dukte müssen nicht teuer sein. Sie dürfen aber auch nicht ver­ramscht werden. Dies nützt weder den Ver­brau­che­rinnen und Ver­brau­chern und erst recht nicht den Erzeu­gern. Ich plä­diere für einen bun­des­weiten Lebens­mit­tel­gi­pfel, um gemeinsam die Abwärts­spi­rale bei den Erzeu­ger­preisen in den Griff zu bekommen. Nur wenn wir dieses Pro­blem lösen, kann die säch­si­sche Land­wirt­schaft auch wei­terhin, öko­lo­gisch und öko­no­misch sinn­voll, regio­nale Pro­dukte für den regio­nalen Markt anbieten.“

Spitzengespräch mit sächsischen Bauernverbänden und Volkmar Winkler, MdL (5. v.r.) sowie Simone Lang, MdL (4. v.r)

Spit­zen­ge­spräch mit säch­si­schen Bau­ern­ver­bänden und Volkmar Winkler, MdL (5. v.r.) sowie Simone Lang, MdL (4. v.r)