staustufen

 

+++ Umsetzung der SPD-Forderung zum Erhalt der Elbe als Natur- und Kulturlandschaft +++

Simone Lang, Sprecherin für Umweltpolitik der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, erklärt zur ablehnenden Stellungnahme des Umweltministeriums zum Bau der Staustufe Děčín:

„Die SPD hat bereits in ihrem Regierungsprogramm einen Elbausbau und neue Staustufen abgelehnt. Im Koalitionsvertrag haben wir dies ebenso festgeschrieben. Eine ablehnende Haltung der Staatsregierung zum Bau neuer Staustufen in Tschechien ist daher folgerichtig und wichtig. Ich bin froh, dass wir unsere Position gegenüber der tschechischen Regierung nochmals deutlich gemacht haben“, erklärt Simone Lang zur Stellungnahme des Umweltministeriums zum geplanten Bau der Staustufe Děčín.

„Auch wenn die Entscheidung bei der tschechischen Regierung liegt, so hat der Bau einer Staustufe auch drastische Folgen auf die sächsische Elbe als Natur- und Kulturlandschaft. Jeder Eingriff in die Flusslandschaft ist unumkehrbar. Ich hoffe, dass dies die tschechische Regierung mit in Betracht zieht“, so Lang abschließend.