+++ Viele Ideen der SPD auf­ge­grif­fen +++ For­de­rung: Lan­des­ta­rif­ver­trag +++

Sabine Frie­del, bil­dungs­po­li­ti­sche Spre­che­rin der SPD-Frak­ti­on im Säch­si­schen Land­tag, am Mitt­woch zu den Vor­schlä­gen des neuen Kul­tus­mi­nis­ters:

„End­lich gibt es wieder fach­li­che Impul­se aus dem Kul­tus­mi­nis­te­ri­um! Wir begrü­ßen die Vor­schlä­ge. Kul­tus­mi­nis­ter Hau­bitz hat viele unse­rer seit langem vor­ge­brach­ten Ideen auf­ge­grif­fen. Und neue dazu gebracht. An einem Punkt sind wir klar aus­ein­an­der: bei der Ver­be­am­tung. Wir for­dern seit langem – auch mit Blick auf die vielen älte­ren Lehr­kräf­te – einen säch­si­schen Tarif­ver­trag. Aber in vielen ande­ren Punk­ten stim­men wir über­ein.

Wir freuen uns auf unser erstes Gespräch mit dem Minis­ter am nächs­ten Montag und hoffen, dass es uns gemein­sam gelingt, jetzt einen klaren Kurs­wech­sel her­bei­zu­füh­ren.“