aufruf_dresden_fuer_alle

Zahlreiche Abgeordnete und Mitarbeiter der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag beteiligen sich am Montagabend am Sternlauf in Dresden und setzen sich damit für eine Kultur des Miteinanders und des gegenseitigen Respekts ein. Ihre Teilnahme ist auch ein Angebot zum Dialog an alle Bürgerinnen und Bürger, sich mit Fragen, Vorschlägen oder auch Ängsten an Abgeordnete zu wenden. 

Henning Homann, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion, dazu: “Wir unterstützen den Sternlauf ‚Dresden für alle‘. Er ist das weltoffene Gesicht Dresdens. Sachsen steht für Humanität. Wir helfen Flüchtenden, die vor Bürgerkrieg fliehen, und bieten Asyl für politisch Verfolgte. Darüber hinaus ist Einwanderung auch eine Chance für den Freistaat. Wir brauchen dringend Fachkräfte, deshalb wird sich Sachsen in den kommenden Jahren zu einem Einwanderungsland entwickeln. Gute Politik hat den Mut, das den Sächsinnen und Sachsen zu erklären. Der Koalitionsvertrag von SPD und CDU ist eine gute Grundlage, eine echte Willkommenskultur in Sachsen zu schaffen.“

Zu den Fraktionsmitgliedern, die sich am Sternlauf beteiligen, gehören unter anderen die beiden SPD-Ministerinnen Petra Köpping (Gleichstellung und Integration) und Dr. Eva-Maria Stange (Wissenschaft und Kunst). Mit dabei sind auch Sabine Friedel, Albrecht Pallas und Harald Baumann-Hasske aus Dresden, Juliane Pfeil (Plauen) und Henning Homann (Döbeln).