Die SPD-Frak­ti­on im Säch­si­schen Land­tag ver­leiht in diesem Jahr ihren nun­mehr 20. Frau­en­preis. Es werden Initia­ti­ven, Pro­jek­te, Ver­ei­ne oder Ein­zel­per­so­nen  aus­ge­zeich­net, die sich beson­ders für Mäd­chen und Frauen ein­set­zen.

Die Preis­ver­lei­hung am 7. März findet in diesem Jahr in Gör­litz statt. Aus der Nei­ße­stadt kommen die Gewin­ne­rin­nen des ver­gan­ge­nen Jahres, der Verein KoLA­BO­R­ac­ja.

„Aus­zeich­nen können wir leider nur ein­zel­ne. Mit der Ehrung ver­bin­den wir selbst­ver­ständ­lich aber den Dank an alle, die sich für die Belan­ge der Gleich­stel­lung in ganz unter­schied­li­chen Berei­chen ein­set­zen. Und wir haben die Hoff­nung, dass sich mög­lichst viele Nach­ah­me­rin­nen und Nach­ah­mer finden“, so Iris Rae­ther-Lor­dieck, Spre­che­rin für Gleich­stel­lungs­po­li­tik der Frak­ti­on.

Der Preis ist mit ins­ge­samt 1.000 Euro dotiert. Vor­schlä­ge und Bewer­bun­gen mit einer kurzen Dar­stel­lung des jewei­li­gen Pro­jek­tes können bis zum 16. Febru­ar bei der Land­tags­frak­ti­on ein­ge­reicht werden.