„Unsere Tradition heißt Freiheit“ ist der Titel einer kleinen Ausstellung, mit der die SPD-Fraktion am Tag der offenen Tür im Sächsischen Landtag einen Einblick in ihre Geschichte bietet. Sie beleuchtet nicht nur die Zeit nach der Wiedervereinigung, sondern schlägt einen Bogen bis hin zu den Anfängen der Sozialdemokratie.

„Wir möchten am 25. Jahrestag der Wiedervereinigung den Blick aber auch auf Gegenwärtiges und Zukünftiges richten“, so Fraktionsvorsitzender  Dirk Panter.  „Seit die SPD in Sachsen wieder Regierungsverantwortung trägt, sind in unserem Land in etlichen Bereichen die Weichen neu gestellt worden. Nun stehen wir angesichts der großen Zahl  von Flüchtlingen vor neuen Herausforderungen.“

„Ich hoffe, dass viele Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit nutzen, mit uns am Samstag direkt in Kontakt zu treten.“ Als Gesprächspartner stehen neben Dirk Panter unter anderen auch die Abgeordneten Hanka Kliese, Iris Raether-Lordieck, Thomas Baum, Harald Baumann-Hasske,  Albrecht Pallas und Jörg Vieweg zur Verfügung.

Die SPD-Fraktion präsentiert sich am Samstag zwischen 14.00 und 18.00 Uhr im Saal 2 des Landtagsneubaus.