Heute wurde bekannt, dass die von der Bundesregierung eingesetzte Kohlekommission spätestens am 28. November ihre Arbeit abschließen will. Bereits in zwölf Tagen sollen ein Enddatum und ein Pfad für den Ausstieg aus der Stromgewinnung aus Kohle vorgeschlagen werden. Führende sozialdemokratische Klimapolitiker*innen wenden sich mit einem Energiewende-Appell an die Regierungen in Bund und Land. Zu den Erstunterzeichnern gehört auch Jörg Vieweg, der energiepolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag.

„Die Energiewende ist keine Bürde, sie ist eine Chance. Auch wirtschaftlich. Wenn Deutschland sich als Technologie-Standort jetzt voll und ganz auf den Kohleausstieg, auf Energieeffizienz, den Ausbau intelligenter Netze und Speichertechnologien fokussiert, können wir hier ein Know-How entwickeln, mit dem sich auch in der Lausitz in Zukunft gutes Geld verdienen lässt“, so Jörg Vieweg.

Den deutschlandweiten, sozialdemokratischen Energiewende-Appell finden Sie im Wortlaut unter www.energiewende-appell.de – dort können ihn alle Bürgerinnen und Bürgern, die sich anschließen möchten, mitzeichnen.