„Pünktlich zum 1. September gehen wir einen weiteren Schritt bei der Verbesserung der Kita-Betreuung. So steigt die Kita-Pauschale, also der Landeszuschuss pro Kind, auf 2.165 Euro. Die Betreuungsrelation im Kindergarten verbessert sich dann auf 1:12“, erklärt die Familienpolitikerin der SPD-Fraktion, Juliane Pfeil-Zabel.

„Dass der Koalition die frühkindliche Bildung besonders wichtig ist, haben wir bereits mit dem Koalitionsvertrag deutlich gemacht. Wir werden in dieser Legislatur insgesamt 576 Millionen Euro mehr investieren, um die Betreuungsrelation schrittweise zu verbessern“, fährt Pfeil-Zabel fort.

„Ich begrüße außerordentlich, dass die Regierung ihren Haushaltsentwurf nachgebessert hat. Nunmehr sind für 2017 und 2018 jeweils 5 Millionen Euro für Kita-Investitionen vorgesehen. Die Koalition hält Wort: Brücken in die Zukunft ermöglicht zusätzliche Investitionen, wobei die entsprechenden Fachförderprogramme fortgesetzt werden“, so Pfeil-Zabel weiter.

„Ich verstehe die Forderungen von Eltern sowie Erzieherinnen und Erziehern nach weiteren Verbesserungen beim Betreuungsschlüssel. Wir haben uns gemeinsam mit dem Koalitionspartner auf den Weg begeben. Am Ziel sind wir allerdings noch nicht“, erklärt Pfeil-Zabel abschließend.