Suche
  • SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag
Suche Menü

POLITIK:konkret Kunst in Zeiten des Umbruchs & Ausstellungseröffnung

Dienstag, 7. November 2017 | 18 Uhr | Sächsischer Landtag

Anmeldung bis zum 6. November 2017 (Anmeldeformular unten)

Unsere Demokratie gilt als stabil, ist aber in den vergangenen Jahren vermehrt in die Kritik geraten. Die Gegensätze in unserer Gesellschaft wurden deutlicher und es entbrannte eine Auseinandersetzung darüber, wie wir in diesem Land leben möchten. Diese Auseinandersetzung wurde nicht nur auf der Straße in Form von Demonstrationen und Kundgebungen ausgetragen, sondern sickerte bis in Freundes- und Familienkreise.
Die sächsische Landeshauptstadt Dresden steht nunmehr seit drei Jahren im Zentrum dieser Auseinandersetzung – ausgerechnet die Stadt, die für ihre Kunst- und Kulturszene über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Die Theater, Museen und Musikensembles, die einzelnen Künstlerinnen und Künstler leben von einer Offenheit gegenüber anderen Einflüssen, Traditionen und Erfahrungen. Doch gerade diese Offenheit ist immer mehr bedroht und machte eine Positionierung der Kunst- und Kultureinrichtungen notwendig.
Gemeinsam mit Ihnen möchten wir daher darüber diskutieren, welche gesellschaftliche Verantwortung Kunst in solch rauen Zeiten übernehmen kann und soll. Welche Rolle spielen Maler, Autoren und Musiker in unserer Demokratie?
Im Anschluss an die Diskussionen haben wir die Ehre eine Ausstellung mit ausgewählten Bildern vom Chemnitzer Maler Osmar Osten zu eröffnen.

Beginn: 18 Uhr

Begrüßung

Hanka Kliese
Stellvertretende Vorsitzende und Sprecherin für Kulturpolitik der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag

Vortrag

Lutz Rathenow
Sächsischer Landesbeauftragter für Stasi-Unterlagen und Schriftsteller

Diskussion
  • Prof. Rainer Beck
    Kunsthistoriker und emeritierter Professor an der Hochschule für Bildende Künste Dresden
  • Henning Homann
    Stellvertretender Vorsitzender und Sprecher für demokratische Kultur der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag
  • Osmar Osten
    Maler
  • Lutz Rathenow
    Sächsischer Landesbeauftragter für Stasi-Unterlagen und Schriftsteller

Moderation: Hanka Kliese

Ausstellungseröffnung und Empfang

Kunst und Gesellschaft sind untrennbar miteinander verknüpft. Sie beeinflussen sich, formen sich. Kunst greift die gesellschaftlichen Absurditäten auf und legt sie offen. Manchmal schrill und laut, manchmal so dezent, wie in einem Nebensatz. Osmar Osten gelingt letzteres.
Der Chemnitzer zählt zu den renommiertesten Künstlern der Region. Geboren 1959 in der ehemaligen Karl-Marx-Stadt ist er nach einer Lehre zum Landschaftsgärtner und einem Studium der Malerei und Grafik an der Hochschule für Bildende Künste Dresden seit Mitte der 80er Jahre als freischaffender Künstler tätig.
Seine Motive scheinen simpel: Vögel, Schneemänner, Hasen, Brücken. Erst auf den zweiten Blick, halb verborgen, erschließt sich der Hintersinn und der Humor in seinen Werken. Manchmal bleibt einem das Lachen im Halse stecken. Denn die Frage, was uns als Gesellschaft verbindet und in letzter Zeit immer stärker trennt, ist nicht einfach zu verdauen.
Daher freuen wir uns umso mehr, dass ausgewählte Bilder von Osmar Osten bis zum 4. Dezember 2017 auf den Fluren der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag zu sehen sind. Zur Eröffnung der Ausstellung und zum anschließenden Empfang bei interessanten Gesprächen lade ich Sie herzlich ein.

Hanka Kliese
Stellvertretende Vorsitzende und kulturpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag

Eröffnung: HANKA KLIESE

Einführung in die Ausstellung:
ULF KALLSCHEIDT, Galerie Borssenanger
OSMAR OSTEN

Kulturelle Umrahmung: Moritz7

Anmeldung bis zum 6. November 2017:

POLITIK:konkret und Ausstellungseröffnung am 7. November 2017 um 18:00 Uhr

Name (Pflichtfeld)

Vorname (Pflichtfeld)

Institution/Organisation

Funktion

Geburtsdatum (Pflichtfeld)
Notwendig für die Anmeldung im Landtag

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefon

Bemerkung

Datenschutzhinweis (Pflichtfeld)