+++ intensive Förderung des Breitbandausbaus  +++ Ziel Mindestgeschwindigkeit von 100 Mbit/s +++ Ausbau offener W-LAN-Netze +++

+++ intensive Förderung des Breitbandausbaus  +++ Ziel Mindestgeschwindigkeit von 100 Mbit/s +++ Ausbau offener W-LAN-Netze +++

Holger Mann, Sprecher für Digitalisierung der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, erklärt zur Förderrichtlinie ‚Digitale Offensive Sachsen‘:
„Wir gehen mit dem flächendeckenden Breitbandausbau eine der Gerechtigkeitsfragen des 21. Jahrhunderts an. Schnelles Internet ist in Stadt und Land von enormer Bedeutung, denn ohne Breitband-Internetzugang wird man von der digitalen Zukunft abgehängt“, erklärt Holger Mann, Sprecher für Digitalisierung der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zur gestern vom Kabinett beschlossenen Förderrichtlinie ‚Digitale Offensive Sachsen‘.

Mit der Richtlinie wird der Breitbandausbau mit bis zu 92 Prozent dort gefördert, wo Telekommunikationsunternehmen nicht von selbst tätig werden. „Die Richtlinie ist ein Stück gelebter Solidarität mit den ländlichen Räumen in Sachsen. Wir wollen, dass niemand von zeitgemäßen Internetanschlüssen abgekoppelt wird, sondern alle die Chance haben den Schritt ins digitale Zeitalter zu beschreiten. Diese Chance sollten die Kommunen in den bisher unterversorgten Gebieten nun intensiv nutzen“, so Holger Mann weiter. 

Außerdem ermöglicht die von Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) auf den Weg gebrachte Förderrichtlinie die Einrichtung frei zugänglicher W-LAN-Hotspots. „In touristischen Zentren wird so freier Zugang zum Internet für Jede und Jeden möglich. Mit der nun absehbaren Abschaffung der Störerhaftung für Hotspot-Betreiber wird dies nun noch attraktiver“, betont Holger Mann und stellt die heute bekannt gewordene Einigung der CDU-SPD-Koalition im Bund als wegweisend für die digitale Zukunft heraus: „Das macht Deutschlands digitale Infrastruktur nicht nur ein ganzes Stück freier, sondern wird die Nutzung internetbasierter Anwendungen nochmals deutlich erhöhen und beschleunigen.“

Hintergrund

Medieninformation des SMWA: http://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/203607

 

 

 

Marc Dietzschkau