Sabine Frie­del, bil­dungs­po­li­ti­sche Spre­che­rin der SPD-Frak­ti­on im Säch­si­schen Land­tag, zum Koali­ti­ons­an­trag „Schwer­punk­te der För­de­rung von Medi­en­kom­pe­tenz und Medi­en­bil­dung im Frei­staat Sach­sen” (Druck­sa­che 6/4834):

„Die gesell­schaft­li­che und pri­va­te Kom­mu­ni­ka­ti­on hat sich durch Digi­ta­li­sie­rung und Ver­net­zung ver­än­dert.  Die Fähig­keit zur kri­ti­schen Nut­zung von Medi­en­in­hal­ten ist zuneh­mend eine Vor­aus­set­zung für pri­va­te, beruf­li­che und kul­tu­rel­le Teil­ha­be. Das stellt auch neue Anfor­de­run­gen an die Bil­dungs­po­li­tik – sowohl für Schü­ler als auch im Erwach­se­nen­al­ter.

In Sach­sen haben wir viele Akteu­re und Initia­ti­ven, die im Sinne der Medi­en­kom­pe­tenz­för­de­rung der Spal­tung der Gesell­schaft in kom­pe­ten­te und inkom­pe­ten­te Nutzer ent­ge­gen­wir­ken. Diese Fach­kom­pe­tenz wollen wir bün­deln und enger mit den öffent­li­chen Stel­len ver­zah­nen“, erklärt Sabine Frie­del, bil­dungs­po­li­ti­sche Spre­che­rin der SPD-Frak­ti­on im Säch­si­schen Land­tag.

Hin­ter­grund:

Koali­ti­ons­an­trag „Schwer­punk­te der För­de­rung von Medi­en­kom­pe­tenz und Medi­en­bil­dung im Frei­staat Sach­sen” (Druck­sa­che 6/4834): http://​www​.spd​-frak​ti​on​-sach​sen​.de/​w​p​-​c​o​n​t​e​n​t​/​u​p​l​o​a​d​s​/​6​_​D​r​s​_​4​8​3​4​_​0​_​1​_​1​_​.​pdf