Auch die Pfle­ge­kräf­te in unse­ren Kli­ni­ken haben in den ver­gan­ge­nen Mona­ten bei der Betreu­ung von Corona-Pati­en­ten unter hohen per­sön­li­chen Risi­ken enorm viel geleis­tet. Sie haben für ihren kräf­te­zeh­ren­den Ein­satz viel Zuspruch und Applaus bekom­men. Es ist fol­ge­rich­tig, dass sie jetzt wie die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter in der Alten­pfle­ge einen Bonus bekom­men werden“, so Simone Lang, pfle­ge­po­li­ti­sche Spre­che­rin der SPD-Frak­ti­on, am Don­ners­tag.

„Die heute erziel­te Eini­gung des GKV-Spit­zen­ver­ban­des und der Deut­schen Kran­ken­haus­ge­sell­schaft ist ein wich­ti­ger erster Schritt, auf den viele Pfle­ge­rin­nen und Pfle­ger gewar­tet haben. Jetzt sind die Mit­ar­bei­ter­ver­tre­tun­gen in den Kli­ni­ken beson­ders gefor­dert. Denn sie spre­chen ein gewich­ti­ges Wort mit, wenn es um die Aus­wahl der Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen mit beson­de­ren Belas­tun­gen sowie die indi­vi­du­el­le Höhe der Prämie geht.“