„Gleich­stel­lungs­po­li­tik nimmt sich hand­fes­ter Pro­ble­me an. Wird jemand wegen seines Geschlechts unge­recht behan­delt, wollen wir das nicht hin­neh­men“, so Iris Rae­ther-Lor­dieck, gleich­stel­lungs­po­li­ti­sche Spre­che­rin der SPD-Land­tags­frak­ti­on, am Mitt­woch zur Eröff­nung des Gen­der­kom­pe­tenz­zen­trums in Dres­den. „Es ist immer unser Anlie­gen, solche Unge­rech­tig­kei­ten zu ver­hin­dern. Das  Gen­der­kom­pe­tenz­zen­trum, das aus der Lan­des­stel­le für Frau­en­bil­dung und Pro­jekt­be­ra­tung Sach­sen her­vor­ge­gan­gen ist, ist dabei ein enorm wich­ti­ger Ansprech­part­ner und Akteur. Die Mit­ar­bei­te­rin­nen können sich auf unsere wei­te­re Unter­stüt­zung ver­las­sen.“