20141125_110535

Deut­lich bes­se­re Aus­stat­tung wird bestehen­de Lücken im Hil­fe­sys­tem schlie­ßen.

Iris Rae­ther-Lor­dieck, Spre­che­rin für Gleich­stel­lung der SPD-Frak­ti­on im Säch­si­schen Land­tag, erklärt anläss­lich des Inter­na­tio­na­len Tages zur Besei­ti­gung von Gewalt gegen Frauen am heu­ti­gen Tag:

„Die Gleich­stel­lungs­po­li­tik nimmt in Sach­sen wieder Fahrt auf und gewinnt durch uns end­lich an Dyna­mik. Dafür werden die neue Minis­te­rin und die SPD-Frak­ti­on sorgen. Wir werden die Situa­ti­on von Frauen in den unter­schied­lichs­ten Lebens­be­rei­chen ver­bes­sern. Es wird in den kom­men­den Jahren erhöh­tes Augen­merk darauf gerich­tet, die Arbeit der lan­des­wei­ten Frau­en­ver­ei­ne und ‑ver­bän­de sowie die Frauen- und Mäd­chen­pro­jek­te besser unter­stüt­zen zu können. Auch die Ange­bo­te der Frauen- und Kin­der­schutz­häu­ser, der Inter­ven­ti­ons­stel­len sowie der Täter­be­ra­tungs­stel­len werden solan­ge besser finan­zi­ell aus­ge­stat­tet, wie es der tat­säch­li­che Bedarf erfor­dert und bis bestehen­de Lücken geschlos­sen sind.

Im Koali­ti­ons­ver­trag haben wir zudem die Novel­lie­rung des säch­si­schen Frau­en­för­der­ge­set­zes ver­ein­bart. Seit Jahren for­dern wir Sozi­al­de­mo­kra­tin­nen und Sozi­al­de­mo­kra­ten ein echtes Frauen-Gleich­stel­lungs­ge­setz für den Frei­staat Sach­sen. Es ist uns nun end­lich gelun­gen, diese drin­gend not­wen­di­ge Novel­lie­rung für das Jahr 2016 zu ver­ein­ba­ren. Uns wird es zudem gelin­gen, Spiel­re­geln auf­zu­stel­len, die die Situa­ti­on von Frauen in Sach­sen tat­säch­lich ver­bes­sern werden. Unab­hän­gig davon müssen wir in Sach­sen ein Klima schaf­fen, in dem Gewalt gegen Frauen und gegen Schwä­che­re über­haupt geäch­tet wird.“

[grey_​box]

Hin­ter­grund:

Der Inter­na­tio­na­le Tag zur Besei­ti­gung von Gewalt gegen Frauen, auch „Inter­na­tio­na­ler Tag gegen Gewalt an Frauen“ ist ein am 25. Novem­ber jähr­lich abge­hal­te­ner Gedenk- und Akti­ons­tag zur Bekämp­fung von Dis­kri­mi­nie­rung und Gewalt jeder Form gegen­über Frauen. Seit 1981 orga­ni­sie­ren Men­schen­rechts­or­ga­ni­sa­tio­nen jedes Jahr Ver­an­stal­tun­gen, bei denen die Ein­hal­tung der Men­schen­rech­te gegen­über Frauen und Mäd­chen the­ma­ti­siert wird und welche die all­ge­mei­ne Stär­kung von Frau­en­rech­ten zum Ziel haben.[/grey_box]

[otw_​is sidebar=otw-sidebar-20]