Juliane Pfeil-Zabel, integrationspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zum Jahresbericht des Sächsischen Ausländerbeauftragten, der am Mittwochabend im Plenum beraten wird:

„Der Sächsische Ausländerbeauftragte wahrt die Belange der in Sachsen lebenden Ausländer. Die Amtsbeschreibung ist kurz und klar formuliert. Doch die Aufgaben, die sich dahinter verbergen, wachsen“, erklärt Juliane Pfeil-Zabel, Sprecherin für Integration der SPD-Fraktion.

Gerade in spannungsreichen Zeiten muss der Ausländerbeauftragte das Sprachrohr der Ausländer im Freistaat sein. Denn ihre Stimme geht leicht unter oder wird von vielen gar nicht gehört. Deshalb wünsche ich mir, dass Herr Mackenroth diesen Menschen auch künftig eine lautstarke Stimme gibt, ihnen beim Ankommen bestmöglich zur Seite steht und im Härtefall noch stärker für sie kämpft. Und das in Zusammenarbeit mit den vielen Willkommensinitiativen im ganzen Land. Hierbei unterstützen wir ihn gerne“, so Pfeil-Zabel abschließend.