Albrecht Pallas, innenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zu den heute vorgestellten Ergebnissen der Personalkommission:

„Der sozialdemokratische Beitrag in der Koalition ist es, die Personalentwicklung im Freistaat zukunftsfest zu machen. Wir wollen eine aufgabenorientierte Personalplanung, die die Handlungsfähigkeit unseres Staates sichert“, erklärt Albrecht Pallas, innenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag.

Die Kommission habe nach Einschätzung von Pallas gut vorgearbeitet, dieser Prozess müsse nun fortgeführt werden. „Wir krempeln gerade die Personal- und Stellenentwicklung grundlegend um. Dieser Prozess braucht Zeit“, so Pallas weiter.

„Die Ergebnisse der geplanten Stabsstelle werden auch auf den Doppelhaushalt 2019/2020 Einfluss haben und entsprechend berücksichtigt. Das ermöglicht eine weitsichtige Personalplanung“, erklärt Pallas abschließend.