Wir machen die Schule der Zukunft

Die Schule der Zukunft soll Moti­va­tion schaffen und soziale Kom­pe­tenzen ver­mit­teln. Sie soll jungen Men­schen helfen, ihren Lebensweg zu finden, einen erfül­lenden Beruf zu ergreifen, soziale Bezie­hungen ein­zu­gehen und an unserer Gesell­schaft teil­zu­haben. Eine große Auf­gabe – die man Schritt für Schritt hin­be­kommt.

„Wie wohl sich Kinder in der Schule fühlen, mit wie viel Freude sie lernen und welche ihrer Talente sie ent­wi­ckeln können – all das muss in der Bil­dungs­po­litik eine viel grö­ßere Rolle spielen.”

Sabine Friedel

ist als bil­dungs­po­li­ti­sche Spre­cherin für die Themen Kita und Schule zuständig. Sie gehört dem Säch­si­schen Landtag seit 2009 an.

LÄn­geres gemein­sames Lernen

Mit der im Sommer 2020 ein­ge­führten Gemein­schafts­schule hält das län­gere gemein­same Lernen end­lich auch in Sachsen Einzug.

Mit der im Sommer 2020 ein­ge­führten Gemein­schafts­schule  hält das län­gere gemein­same Lernen end­lich auch in Sachsen Einzug. Pas­send dazu werden mit dem Dop­pel­haus­halt 2021/22 nicht nur Mittel für die Ver­net­zung von Gemein­schafts­schulen bereit­ge­stellt, son­dern auch die geplanten Modell­stu­di­en­gänge zur Stu­fen­aus­bil­dung im Lehramt an den Uni­ver­si­täten Leipzig und Chem­nitz ermög­licht.

Genü­gend Lehr­kräfte

Seit 2014 haben wir mehr als 3.000 neue Leh­rer­stellen geschaffen und Sachsen hat fast 10.000 Lehr­kräfte neu ein­ge­stellt. Mit dem Dop­pel­haus­halt 2021/22 kommen wei­tere 600 Stellen hinzu.

Lehr­pläne und Schul­ent­wick­lung

Schon lange sagen wir: Die Schule muss neue Wege gehen. Corona wirkt hier als Ver­än­de­rungs­motor. Für die Ent­schla­ckung der Lehr­pläne, für wis­sen­schaft­liche Impulse und für die prak­ti­sche Schul­ent­wick­lung stellen wir im neuen Haus­halt zusätz­liche Mittel bereit.

Schul­as­sis­tenz & Co.

Mul­ti­pro­fes­sio­nellen Teams gehört die Zukunft. Neben Lehr­kräften und Schulsozialarbeiter*innen haben wir in den letzten Jahren Praxisberater*innen, Schul- und Inklusionsassistent*innen an die Schulen gebracht – ins­ge­samt rund 1.000 Per­sonen. Im Dop­pel­haus­halt 2021/22 werden diese Pro­gramme abge­si­chert und aus­ge­baut.

Viele Ideen zur Schule der Zukunft gibt es auf der Web­site unserer Bil­dungs­po­li­ti­kerin Sabine Friedel: 

Schulobst

Jähr­lich 600.000 Euro mehr sieht der Haus­halt zur Unter­stüt­zung des EU-Schul­ver­pfle­gungs­pro­gramm vor. Die betei­ligten Kitas, Grund- und För­der­schulen können damit auch teu­rere, öko­lo­gisch erzeugte Pro­dukte wählen. 

Digi­ta­li­sie­rung und Schul­hausbau

End­lich geht’s voran mit der Digi­ta­li­sie­rung unserer Schulen.

End­lich geht’s voran mit der Digi­ta­li­sie­rung unserer Schulen. Zusätz­lich zu den Digi­tal­pakt­mit­teln des Bundes sieht der Dop­pel­haus­halt rund 23 Mil­lionen Euro Lan­des­mittel vor.

Beim Schul­hausbau setzen wir unseren Weg der ver­läss­li­chen Lang­frist­för­de­rung fort und erhöhen die Lan­des­mittel für das Neu­be­wil­li­gungs­vo­lumen auf fast 200 Mil­lionen Euro.

Gute Kitas

Mehr als 52 Pro­zent aller Klein­kinder besu­chen in Sachsen eine Kin­der­krippe. Bun­des­weit liegt die Betreu­ungs­quote bei gerade einmal 34 Pro­zent.

Gut qua­li­fi­zierte Fach­kräfte, lange Öff­nungs­zeiten, viel Bil­dungs­ar­beit und mode­rate Eltern­bei­träge machen das dichte Netz von Kitas in Sachsen attraktiv.

Wir stärken die Qua­lität weiter: Nachdem wir seit 2015 den Betreu­ungs­schlüssel in vier Schritten kon­ti­nu­ier­lich ver­bes­sert und 2019 die Vor- und Nach­be­rei­tungs­zeit für das päd­ago­gi­sche Per­sonal ein­ge­führt haben, steht aktuell die Gewin­nung und Aus­bil­dung zusätz­li­cher Fach­kräfte im Mit­tel­punkt.

Des­halb ist die Erzie­her­aus­bil­dung in Sachsen nun auch end­lich schul­geld­frei. Für all diese Maß­nahmen und eine stär­kere Unter­stüt­zung der Kom­munen hat das Land seine Aus­gaben für die Kin­der­be­treuung von 431 Mil­lionen Euro im Jahr 2014 auf 816 Mil­lionen Euro im Jahr 2021 fast ver­dop­pelt.

Ganz­tags­pi­loten

Grund­schule und Hort sollen zu einer echten Ein­heit zusam­men­wachsen. So können die Kinder im rhyth­mi­sierten Ganztag mit­ein­ander lernen und spielen.
Für den Ein­stieg starten wir im Dop­pel­haus­halt 2021/22 ein lang­fris­tiges Pilot­pro­jekt, knapp fünf Mil­lionen Euro stehen dafür bereit.

Presse

Details zum Bil­dungs­haus­halt

Mil­lionen Euro für Kita und Schule

Kita

Kita-Finan­zie­rung
2021: 805,7 Mil­lionen Euro
2022: 817,8 Mil­lionen Euro

Schul­geld­frei­heit Erzieher*in/ Heilerziehungspfleger*in
2021: 7,5 Mil­lionen Euro
2022: 7,6 Mil­lionen Euro

Infor­ma­tions- und Koor­di­nie­rungs­stelle Kin­der­ta­ges­pflege
in Sachsen (IKS)
2021: 225.000 Euro         
2022: 240.000 Euro

Wei­ter­fi­nan­zie­rung der 14 Eltern-Kind-Zen­tren
2021: 157.500 Euro (ab Juli)
2022: 315.000 Euro 

Fort­bil­dungs- und Super­vi­si­ons­pro­gramm zur Stär­kung der Demo­kra­tie­kom­pe­tenz von Kita-Fach­kräften
2021: 62.500 Euro
2022: 187.500 Euro 

Schule

 

Schul­so­zi­al­ar­beit
2021: 31,5 Mil­lionen Euro
2022: 32,5 Mil­lionen Euro

600 zusätz­liche Lehrer*innen-Stellen

Ausbau des Schul-Assis­tenz-Pro­gramms +238 Stellen

Bil­dungs­in­fra­struktur
197 Mil­lionen Euro Neu­be­wil­li­gungs­budget 

GTA-För­de­rung
45 Mil­lionen Euro pro Jahr

Ser­vice­stelle „Ganztag“& Modell­pro­jekt „Ganz­tags­pi­loten
4,7 Mil­lionen Euro

Beglei­tung „Län­geres gemein­sames Lernen“
80.000 Euro 

Initia­tive Digi­tale Schule Sachsen
u.a. Jugend hackt, M.I.T.-Schulen, Fab­mobil) + Ver­stär­kung LernSax u. ä. + Kofi­nan­zie­rung Lehrer-Lap­tops

2021: 2,5 Mil­lionen Euro
2022: 5 Mil­lionen Euro

Ver­tre­tungs­leh­rer­pro­gramm; Leis­tungs­prä­mi­en­budget
10 Mil­lionen Euro

Fürsorgemaßnahmen/​ Arbeits­schutz
6 Mil­lionen Euro

Seiteneinsteiger*innen-Mentor*innen
4 Mil­lionen Euro

Schulen in freier Trä­ger­schaft
990,6 Mil­lionen Euro

270 Praxisberater*innen & Berufs­ori­en­tie­rung
77 Mil­lionen Euro

240 Inklusionsassistent*innen
16,5 Mil­lionen Euro

Kon­zept zur Finan­zie­rung von Schulen mit beson­deren Bedarfen
25.000 Euro pro Jahr

Schul­budget-Zuschlag für Schulen mit beson­deren Bedarfen
2,1 Mil­lionen Euro in 2022

Post-Corona-Ära: Kon­zepte für qua­li­ta­tive Fort­ent­wick­lung des säch­si­schen Schul­sys­tems (Schul­ent­wick­lung, Lehr­pläne, Bil­dungs­stan­dards)
521.700 Euro

 

Kon­zept zur externen Eva­lua­tion + Längs­schnitt­studie zur Eva­lua­tion des Lern­klimas
50.000 Euro

Ombuds­stelle Anti­dis­kri­mi­nie­rung im SMK
202.500 Euro

Erhö­hung Zuschuss für Inter­nats­un­ter­brin­gung an Lan­des­gym­na­sien und Schulen mit ver­tiefter Aus­bil­dung
+20 Euro/​Monat auf 190 Euro/​Monat

Rad­fahr­aus­bil­dung im Grund­schul­alter
401.000 Euro pro Jahr

BNE-Klein­pro­jek­te­fonds
150.000 Euro

 

Bild­nach­weise: Götz Schleser, Julian Hoff­mann, Adobe Stock (kwan­chaift, stnazkul, zli­kovec, Andrey Kiselev, sirocha, happyvector071, Pixel-Shot, RED­PIXEL, lovelyday12, MoiraM, Zlatko Guzmic, Jonas, 9dreamstudio)